Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Mitteilungen aus der GR-Sitzung vom 10. Februar 2021

15. Februar 2021

An seiner Sitzung vom 10. Februar 2021 hat der Gemeinderat unter anderem folgende Beschlüsse gefasst:

Seewasser-Wärmeverbund Rüschlikon
Der Gemeinderat hat sich zum Ziel gesetzt, einen Seewasserverbund zu realisieren. Die Gemeinde will sich für diese umweltfreundliche Wärmeerzeugung engagieren um den CO2-Ausstoss zu senken. Der Gemeinderat hat nach einer Ausschreibung im selektiven Verfahren die externe Bauherrenvertretung für die Durchführung der Projektleitung für den Seewasser-Wärmeverbund Rüschlikon bestimmt. Der Auftrag ergeht an die Firma Helbling Beratung & Bauplanung AG in Zürich. Die bewilligten Honorarkosten betragen Fr. 168'658.20. Die Abteilung Tiefbau/Werke ist bei diesem Geschäft aktenführend.

Liegenschaft Suntenwiese, Pilgerweg 39
Der Gemeinderat genehmigt für das Projekt «Suntenwiese, Werterhaltungsmassnahmen», Fr. 290'000.00. In dieser gemeindeeigenen Liegenschaft befinden sich unter anderem die Kinderkrippen. Die Liegenschaft wurde 1998 durch die Gemeinde gekauft und bereits damals umfassend saniert. Die Bausubstanz der Fassade wird als gut beurteilt, dennoch hinterlässt das zentral gelegene Gebäude am Pilgerweg 39 einen ungepflegten äusseren Eindruck. Auch im Innenbereich werden diverse bauliche Eingriffe vorgenommen.

Bundesfeier 2021
Der Gemeinderat hat den Kredit für die Bundesfeier 2021 – sollte diese denn stattfinden können – in der Höhe von Fr. 23'000.00 freigegeben. Die Gesamtverantwortung für die Bundesfeier 2021 liegt im Jubiläumsjahr «50 Jahre Frauenstimmrecht» bei den drei Gemeinderätinnen Nadja Fossati, Romaine Marti und Doris Weber.

Abteilung Soziales - Neues Softwaresystem
Die Abteilung Soziales beabsichtigt, für die Bereiche Asylfürsorge und Sozialhilfe, das Software-Tool «KLIBnet» anzuschaffen. KLIBnet ist eine Software für die Sozialhilfe, Berufsbeistandschaften sowie für die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden. Die Kernaufgaben im Bereich Sozialdienst haben sich in den letzten 20 Jahren kaum verändert, jedoch wird der administrative Aufwand in Bezug auf die Klientenbewirtschaftung laufend aufwändiger und scheint deshalb mit den vorhandenen Mitteln nicht mehr zeitgemäss. Der Gemeinderat hat für die Anschaffung dieser Software Kosten von insgesamt Fr. 49'371.30 bewilligt.

Gesamterneuerungswahlen 2022 - Wahltermin
Der Gemeinderat hat die Abstimmungsdaten für die Gesamterneuerungswahlen 2022 (Amtsperiode 2022-2026) auf den 27. März 2022 (1. Wahlgang) sowie 15. Mai 2022 (allfälliger 2. Wahl­gang) festgelegt.

Zugehörige Objekte

Name
Mitteilungen_aus_der_GR-Sitzung_vom_10.02.2021.pdf Download 0 Mitteilungen_aus_der_GR-Sitzung_vom_10.02.2021.pdf
scroll up